Beitrag vom

Die Vereinbarungen zur sechsten Umsetzungsphase des Landesprogramms werden aktuell im Rahmen eines Umlaufverfahrens in den zehn teilnehmenden Bezirken und von den 14 weiteren Kooperationspartnern unterzeichnet. Die Kitas haben mit der Unterzeichnung der Vereinbarung in ihrem Bezirk nun die Möglichkeit, am Programm teilzunehmen und von den vielfältigen Angeboten zu profitieren.

Die Landeskoordinatorinnen Steffi Petruz und Heike Schuchardt suchen zu diesem Zweck die Partnerinstitutionen einzeln auf und nutzen dabei die Gelegenheit, sich mit den Akteuren intensiver zur weiteren Umsetzung des Landesprogramms sowie zu den Bedarfen der Kitas auszutauschen.

Staatssekretärin Sigrid Klebba

Quelle: Landeskoordination ggK

Frau Staatssekretärin Klebba betonte im Rahmen der Unterzeichnung der Umsetzungsvereinbarungen am 17.11.2021 die Wichtigkeit des Landesprogramms: „Das Thema Gesundheitsförderung und Prävention ist eine wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die eines gemeinsamen Engagements bedarf. Das Landesprogramm ,Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita‘ zeigt auf eindrückliche Art und Weise, wie diese Aufgabe partizipativ und interprofessionell bewältigt werden kann. Ich bin stolz, dass das Landesprogramm nach mittlerweile zehn Jahren ein fester Bestandteil der Qualitätsentwicklung Berliner Kitas in Berlin ist und freue mich, dass sich in der neuen Umsetzungsphase zehn Bezirke im Landesprogramm engagieren werden. Den Kooperationspartnern des Landesprogramms danke ich für ihren langjährigen Einsatz und für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

Die Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, anlässlich der Unterzeichnung der Umsetzungsvereinbarungen und des 10 jährigen Jubiläums, finden Sie hier.

Im nächsten Infobrief des Landesprogramms wird es einen Sonderteil mit Fotos und ggf. Statements der  unterzeichnenden Partner (Stadträt:innen und weitere Kooperationspartner) geben. Die Infobriefe informieren über Aktivitäten sowie Planungen im Landesprogramms und sind hier abrufbar.