Programmbeschreibung

Bildungs- und Gesundheitsförderung

Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita

Gesundheit und Bildung beeinflussen als bedeutsame Faktoren die Entwicklung von Kindern und damit ihren weiteren Lebensweg. Neben der Familie ist für kleine Kinder vor allem die Kita ein wichtiger Ort, an dem sie leben, lernen und Erfahrungen machen, die sie für ihr weiteres Leben prägen. Die hohen Betreuungsquoten in Berlin stellen somit sowohl eine große Verantwortung für die Kindertageseinrichtungen als auch eine Chance für gezielte Förderung dar. Das Berliner Landesprogramm „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita“ unterstützt daher gemeinsam mit vielen Partnern Berliner Kitas bei der Bildungs- und Gesundheitsförderung.

Grundlegend ist dafür ein Gesundheitsverständnis, das auf dem Konzept der „Salutogenese“ beruht, welches nicht in erster Linie danach fragt, was Menschen krank macht, sondern vielmehr danach, was sie gesund erhält. Gesundheit und Bildung bedingen und fördern einander demzufolge wechselseitig, das heißt Gesundheit ist sowohl Voraussetzung für Bildung als auch deren Resultat – und umgekehrt.

Was eine gute gesunde Kita ausmacht

Eine gute gesunde Kita ist eine Kita, in der alle gesund aufwachsen, arbeiten, gemeinsam gut lernen und leben können – Kinder, pädagogische Fachkräfte und Eltern:

Kinder haben hier nicht nur Raum, sich zu bewegen, sich gesund zu ernähren, sondern sich auch individuell zu entfalten und die Umwelt mit allen Sinnen zu erfahren. Gesundheit und Bildung greifen ineinander; das eine geht nicht ohne das andere.

Erzieherinnen und Erzieher unterstützen die Kinder auf ihrem Weg, ihre Stärken zu entwickeln, und fördern so das gesunde Aufwachsen. Damit Erzieherinnen und Erzieher ihre anspruchsvollen Aufgaben erfüllen können, haben auch ihre Arbeitsbedingungen und ihr Wohlbefinden größte Bedeutung. In der guten gesunden Kita achten sie auf sich und ihre Gesundheit sowie auf die Entwicklung ihres Teams. Damit das gelingen kann, erfahren sie vielfältige Unterstützung von außen.

Eltern sind beteiligt und einbezogen. Sie unterstützen Kita und Kinder auf ihrem Weg, gestalten mit und beteiligen sich aktiv an der Entwicklung einer guten gesunden Kita.

Unterstützt werden die Einrichtungen auf ihrem Weg zum einen durch ihre jeweiligen Träger, zum anderen durch die Bezirke, sowie Partner aus dem Bildungs- und  Gesundheitsbereich. Das Berliner Landesprogramm „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita“ dient der fortlaufenden Implementierung des „Berliner Bildungsprogramms für die Bildung, Betreuung und Förderung von Kindern bis zu ihrem Schuleintritt“ (BBP) und der damit einhergehenden verbindlichen Qualitätsentwicklung der Berliner Kindertageseinrichtungen. Der im Landesprogramm angestoßene Qualitätsentwicklungsprozess kann der Einrichtung wertvolle Hinweise bezüglich der Wünsche zur Weiterentwicklung im Kita-Team für die gesamte Kita, unter Berücksichtigung der Einschätzung aller pädagogischen Fachkräfte und Eltern, geben und ist im Land Berlin als internes Evaluationsinstrument anerkannt.